Planung: Systemanalytische und entscheidungstheoretische by Christoph Schneeweiß

By Christoph Schneeweiß

Dieser erste Band eines Lehrbuchs der Planung gibt eine Darstellung der Grundlagen des Planungsprozesses. Er führt in die Systemanalyse ein, deren Aufgabe in der Erfassung der Sachzusammenhänge und der Beurteilungskriterien eines Planungsproblemes besteht. Ferner wird eine für das Verständnis der Planung unerläßliche Darstellung sämtlicher Teilbereiche der normativen Entscheidungstheorie gegeben, zu der insbesondere Entscheidungen bei Risiko, Mehrpersonenentscheidungen und Aushandlungsprozesse gehören. Einen besonderen Schwerpunkt bildet eine bisher im deutschen Sprachraum noch nicht vorliegende lehrbuchartige Darstellung der wichtigsten Verfahren der Mehrzielentscheidungen. Diese Verfahren, angefangen von der Nutzwertanalyse bis hin zur stochastischen Multiattributiven Nutzentheorie, werden in den Zusammenhang der übrigen Teile der Entscheidungstheorie gestellt. Einer Darstellung und Bewertung der gerade auch in der Praxis sehr gebräuchlichen Nutzwertanalyse wird besondere Beachtung geschenkt. Band 2 wird sodann konzeptionelle Fragen der Gestaltung des Planungsprozesses erörtern und auf Grundkonzepte der Systemgestaltung wie z.B. Dekomposition, Hierarchiesierung oder Flexibilität eingehen.

Show description

Read more

Business-Process- und Workflow-Management: by Cornelia Richter-von Hagen

By Cornelia Richter-von Hagen

Prozess-Management bedeutet, Organisationen als Prozessorganisationen zu führen: einerseits um die aktuellen ISO-Normen umzusetzen, andererseits um Effizienzverbesserungen zu erzielen. Prozessorganisationen sind sich ihrer Geschäftsprozesse innerhalb des gesamten Unternehmensumfanges bewusst und können diese somit gezielt qualitativ verbessern und automatisieren. Das umfasst eine erschöpfende Modellierung sowie eine examine sowohl der Prozesse als auch ihrer Umgebung und den Einsatz weiterer Management-Konzepte, wie Dokumenten- oder Groupwork-Management. Dieses Buch liefert einen Gesamtüberblick für ein breites Publikum. Ein Schwerpunkt liegt auf der Modellierungsmethode der Petrinetze, was once eine Grundlage dafür bietet, später auch verschiedene Methoden anwenden zu können.

Show description

Read more

Bausteine der Körperwelt und der Strahlung by E. Rüchardt

By E. Rüchardt

"Oberhaupt," sagte Karl, "scheint mir, daB jedes Phiino males sowie jedes Faktum an sich eigentlich das Interessante sei. Wer es erklart, oder mit anderen Begebenheiten zusammenhiingt, macht sich gewohnlich eigentlich nur einen SpaB und hat uns zum besten, wie z. B. der Natur forscher und Historienschreiber." Goethe (Unterhaltung deutscher Ausgewanderter) Es ist schon zweimal in dieser Sammlung ein Bandchen tiber Atom- und Quantenphysik erschienen. Die Verfasser waren TH. WULF und L. HOPF. Beide Darstellungen waren ausgezeichnet. Bei der raschen Entwicklung des Gebietes sind sie heute z. T. veraltet, z. T. erganzungsbedtirftig. Die Verfasser sind nicht mehr am Leben. Die Umarbeitung eines der originellen Bandchen von anderer Hand ware ein al1zu gewaltsamer Eingriff in ein einheit liches Werk gewesen. Als der Herr Herausgeber an mich wieder holt mit der Aufforderung herantrat, ein ganz neues Bandchen zu schreiben, habe ich lange gezogert, weil ich mir der mannigfachen Schwierigkeiten bewuBt struggle. Ein Verstandnis dieses letzten Kapitels der zeitgenossischen Physik setzt eine Vertrautheit mit den gesamten alteren Teilen der Physik voraus. AuBerdem sind diesem Fragenkomplex nicht ganz leicht zu fassende Ziige eigen tiimlich, die mit der Anschaulichkeit in Konflikt kommen. Dadurch wird der "gleichnishafte" Charakter der zur Beschreibung herangezogenen Bilder offenbar, und es erweist sich, daB es nur einem abstrakten, mathematischen Formalismus moglich ist, den Inhalt unserer Erkenntnis richtig zum Ausdruck zu bringen.

Show description

Read more

Roboterkinematik — Grundlagen, Invertierung und Symbolische by Harald Rieseler

By Harald Rieseler

Die vorliegende Dissertation entstand wiihrend meiner Tatigkeit als wissenschaft licher Mitarbeiter im Institut fiir Robotik und ProzeBinformatik der Technischen Universitiit Braunschweig. Mein besonderer Dank gilt dem Leiter des Instituts, Herrn Prof. Dr. F. M. Wahl, fiir die Anregung zu dieser Arbeit sowie fiir seine standige Bereitschaft, mir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Diese Unterstiitzung hat wesentlich zum Gelingen der Arbeit beigetragen. Herrn Prof. Dr. F. Kriickeberg danke ich fiir sein groBes Interesse an dieser Arbeit und die Ubernahme des Koreferats. Aus den regelmaBigen Treffen mit ihm und sei nen Mitarbeitern yom Institut F1 fiir methodische Grundlagen der Gesellschaft fiir Mathematik und Datenverarbeitung gingen immer wieder richtungsweisende Anre gungen hervor. Auch den Mitarbeitern des Instituts fiir Robotik und ProzeBinformatik sei an dieser Stelle herzlich fiir die wertvollen Diskussionen, die gute Zusammenarbeit und die freundschaftliche Atmosphare gedankt. Wesentlichen Anteil am intestine en Gelingen der Arbeit hatten auch die Studentinnen und Studenten, die mich im Rahmen ihrer Studien-und/oder Diplomarbeiten oder auch ihrer Tatigkeiten als wissenschaftliche Hilfskrafte in der Realisierung und Dar stellung der in dieser Arbeit vorgestellten Methodik unterstiitzt haben. Der Deutschen Forschungsgemeinschaft danke ich fiir die Unterstiitzung des Insti tuts bei diesem Forschungsvorhaben. Diese Forderung hat den Aufbau einer lei stungsfahigen Arbeitsgruppe ermoglicht und damit auch meine Arbeit positiv be einflul3t. Abschliel3end mochte ich meiner Familie danken, die mir wahrend der gesamten Beschaftigung mit der gewahlten Thematik den zum Erfolg notwendigen Freiraum geschaffen hat. Ohne diese verstandige Unterstiitzung ware die Arbeit nicht zu stande gekommen.

Show description

Read more

Baustoffe für tragende Bauteile: Band 1: Grundlagen. by o. Prof. em. Dr.-Ing. Karlhans Wesche (auth.)

By o. Prof. em. Dr.-Ing. Karlhans Wesche (auth.)

Die wissenschaftliche Baustofflehre baut auf den Grundlagen der Materialwissenschaft auf. Die damit zusammenhängenden Baustoffkenngrößen werden im Teil A dieses ersten Bandes des systematisch und eingehend behandelt. Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, die Eigenschaften der Baustoffe durch die Struktur der Materie zu erklären und die verschiedenartigen Erscheinungen der Eigenschaften auf möglichst wenige allgemeine Grundlagen zurückzuführen.
Einleitend geht der Autor auf die Auswahl der Baustoffe, die technischen Baubestimmungen und die ökologischen und gesundheitlichen Gesichtspunkte ein. Im Hauptteil werden die Maßeinheiten, die chemischen Grundlagen, die Dichte- und Gefügekenngrößen, die Formänderungen und die Festigkeit behandelt, außerdem die hygrischen, thermischen, akustischen, elektrischen und optischen Kenngrößen. Themen der weiteren Abschnitte sind die Dauerhaftigkeit, die zur Baustoffprüfung notwendige Meß- und Prüftechnik, die statistischen Grundlagen für die Auswertung der Prüfergebnisse und die Qualitätssicherung der Bauprodukte.
Das Gesamtwerk "Baustoffe für tragende Bauteile" besteht aus folgenden, thematisch jeweils abgeschlossenen Bänden:
Band 1: Grundlagen (Baustoffkenngrößen, Meß- und Prüftechnik, Statistik und Qualitätssicherung)
Band 2: Beton, Mauerwerk (nichtmetallische-anorganische Stoffe)
Band three: Stahl, Aluminium (metallische Stoffe)
Band four: Holz und Kunststoffe (organische Stoffe)

Show description

Read more

Kleines Lehrbuch der Physik: Ohne Anwendung Höherer by Wilhelm Heinrich Westphal

By Wilhelm Heinrich Westphal

nicht ihrer praktischen Anwendungen. Ich habe deshalb auf die Behandlung tech­ nischer Anwendungen quick ganz verzichtet, sie nur mehr nebenbei erwähnt und nur dann etwas ausführlicher besprochen, wenn aus ihnen auf einfache Weise etwas dem Zweck dieses Buches Entsprechendes zu lernen ist. Für die Vermitt­ lung technischer Kenntnisse gibt es Spezialwerke, die den verschiedensten An­ sprüchen genügen. Ein Lehrbuch der Physik kann und sollte nur die nötigen Grundlagen für das Studium solcher Werke vermitteln. Es könnte ohnehin nicht den höchst verschiedenen Ansprüchen von Ingenieuren, Medizinern, Biologen usw. genügen, von den Wünschen allgemein interessierter Leser ganz zu schweigen. Berlin-Zehlendorf, im April 1948. Berlepschstr. 72a. WILHELM H. WESTPHAL. Inhaltsverzeichnis. Seite 1 Einleitung ........................................... . Die Physik S. 1. - Größen. Einheiten S. 1. - Skalare und Vektoren S. three. - Physikalische Gleichungen. Naturgesetze. Definitionen S.4. Erstes Kapitel. Mechanik der Massenpunkte und der starren Körper five I. Bewegu ngslehre '" ........................... " . . . .. .. . . . . . .. . . . . . five Massenpunkt. Starrer Körper. Translation und Rotation S.5. - Größenarten und Einheiten der Geometrie und der Bewegungslehre S. five. - Geradlinige Bewegung. Geschwindigkeit. Beschleunigung S. 6. - Krummlinige Bewegung S. 7. - Gleichförmige Kreisbewegung S. 8.

Show description

Read more

Prüfmaschinen und Prüfanlagen: Hilfsmittel der zerstörenden by Theodor H. Erismann

By Theodor H. Erismann

Mit diesem Buch wird zum ersten Mal in umfassender shape die technisch wichtige Gruppe der Maschinen und Anlagen zur zerstörenden Materialprüfung behandelt. Ausgangsbasis ist die einschlägige Problematik der zugrundeliegenden Prüfverfahren, in der die Geräte und ihre Funktionen nach der zur Bildung eines vollständigen Prüfsystems erforderlichen Teilsysteme (Krafteinleitung, Antrieb und Steuerung, Reaktionsstruktur, Energieversorgung, Meßgeräte und Datenausgabe, Programmierung, Zusatzgeräte und Roboter, Rechner) geordnet werden. Die langjährigen Erfahrungen des Autors in der Herstellung wie im Einsatz von Prüfgeräten spiegeln sich im historischen Überblick, vor allem aber in der Beschreibung ausgeführter Systeme und den Hinweisen auf bisher unbekannte Lösungsansätze samt deren Realisierungschancen wider. Das Buch ist damit für den Nichtspezialisten zuverlässige Einführung, für den Hersteller konzeptioneller und konstruktiver Ratgeber, für den Benutzer Entscheidungshilfe bezüglich Anschaffung und Betrieb.

Show description

Read more

Steuerungsorientierte Robotersimulation by Meinolf Osterwinter

By Meinolf Osterwinter

Die vorliegende Arbeit entstand wiihrend meiner Tlitigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Laboratorium fUr Werkzeugmaschinen und Betriebslehre der Rheinisch­ WesttaIischen Teehnischen Hochschule Aachen. Herro Prof. Dr.-Ing. M. Week, dem Leiter des Lehrstuhls fiir Werkzeugmaschinen, danke ich fiir seine wertvollen Anregungen, seine Unterstiitzung und gro6ziigige Forderung, die die Ausfiihrung dieser Arbeit ermoglichten. Mein Dank gilt dariiber hinaus Herro Prof. Dr.-Ing. G. Pritschow fiir die eingehende Durchsicht der Arbeit und die wertvollen Anregungen sowie fiir die Ubemahme des Korreferates. Ferner m6chte ich mich bei allen herzlich bedanken, die mich durch ihre Hilfsbereitschaft bei der Durchfiihrung der Arbeiten sowie bei der Erstellung und Durchsicht des Manuskriptes unterstiitzt haben. Dieser Dank gilt besonders Frau ok. Frenken, Frau W. Frilling, Frau Dipl. tell. A. Schoeller und Herro Dr.-Ing. F. Wei6 fiir ihren engagierten Einsatz. Dariiber hinaus m6chte ich mich bei Dr.-Ing. D. Zuhlke, Dr.-Ing. T. Niehaus, Frau A. Glindmeyer, Frau S. Wilms, Dipl. Ing. H. Mailiinder und Dipl. Ing. B. Jacobs fUr die erfolgreiche Zusam­ menarbeit bedanken.

Show description

Read more

Datenstrukturen und Algorithmen by Prof. Dr. rer. nat. Ralf Hartmut Güting, Dr. rer. nat.

By Prof. Dr. rer. nat. Ralf Hartmut Güting, Dr. rer. nat. Stefan Dieker (auth.)

Effiziente Algorithmen und Datenstrukturen bilden ein zentrales Thema der Informatik. Wer programmiert, sollte zu den wichtigsten Problembereichen grundlegende Lösungsverfahren kennen. Dieses Buch vermittelt entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten. Es setzt Akzente in der klaren Trennung zwischen Datentyp und Datenstruktur als Implementierung eines Datentyps und in der Beschreibung von Algorithmen auf angemessenem Abstraktionsniveau; einen besonderen thematischen Schwerpunkt bilden geometrische Algorithmen. Die neu bearbeitete Auflage des Buches benutzt Java als Implementierungssprache.

Show description

Read more
1 2 3 4 5 6