Das schöne Fremde: Anglo-amerikanische Einflüsse auf die by Dagmar Schütte

By Dagmar Schütte

Inhalt
Einleitung / Theoretischer Teil: Sprachwandel - Wertewandel - Das Mediensystem im Wandel / Empirischer Teil: Untersuchungsdesign und Methode / Ergebnisse der Datenanalyse / Zusammenfassung / Anhang.

Zielgruppe
1. Kommunikationswissenschaftler 2. Medienwissenschaftler three. Linguisten four. Germanisten five. am Phänomen "Werbesprache" interessierte Fachleute und Laien

Über den Autor/Hrsg
Dagmar Schütte ist Kommunikationswissenschaftlerin bei der infas Medienforschung GmbH, Bonn.

Show description

Read Online or Download Das schöne Fremde: Anglo-amerikanische Einflüsse auf die Sprache der deutschen Zeitschriftenwerbung PDF

Similar social sciences books

Nachhaltiges Lernen in der politischen Bildung: Lernen für die Gesellschaft der Zukunft

Nachhaltigkeit ist mehr als ein modisches Schlagwort. Nachhaltigkeit in der Bildung bedeutet ein tiefergehendes Lernen, das die Lernvoraussetzungen der Schüler und Schülerinnen nicht zerstört, sondern fördert. Eine gesellschaftswissenschaftliche examine des Verhältnisses von Mensch und Natur unter dem Kriterium der Nachhaltigkeit, erziehungswissenschaftliche Überlegungen und konkrete Unterrichtsbeispiele dokumentieren das Verständnis und die Methodik nachhaltigen Lernens in schulischen Bildungsprozessen und insbesondere den Fächern der politischen Bildung.

Public Leadership: Perspectives and Practices

‘Leadership’ is regularly favourite, vilified, ridiculed, invoked, trivialised, defined and speculated approximately within the media and in daily dialog. regardless of all this speak, there's strangely little consensus approximately tips on how to resolution uncomplicated questions about the character, position, position and impression of management in modern society.

Additional info for Das schöne Fremde: Anglo-amerikanische Einflüsse auf die Sprache der deutschen Zeitschriftenwerbung

Sample text

1. 132 Auf dieses Defizit verweist auch Stickel 1984, der in seinem Aufsatz die Forschungsarbeiten auf diesem Gebiet skizziert. 3 gesondert eingegangen. 134 Fink 1977 (Kleinschreibung im Original). 135 Vgl. , 400. , 400. 47 weiteren Studie aus dem Jahr 1988 bestätigt. 137 Fink befragte 110 Deutsche zu 10 Amerikanismen 138 und 100 Amerikaner zu 6 Germanismen. 139 Es zeigte sich, daß die Amerikanismen den Deutschen gut bekannt waren und weitgehend akzeptiert wurden, während es im Hinblick auf die Germanismen im Englischen genau umgekehrt war.

Scheinentlehnungen, Wörter also, die scheinbar englischen Ursprungs sind, die es jedoch in keinem englischsprachigen Land gibt. Beispiele hierfür sind "Showmaster" oder "Dressman". 74 Fremd- und Lehnwörter sowie Scheinentlehnungen werden als "äußeres Lehngut" bezeichnet. Das heißt, sie lassen auch auf der Ausdrucksseite fremdes Lexem- bzw. Morphemmate70 Vgl. ausführlich Haugen 1950 sowie die zusammenfassenden Darstellungen bei Carstensen 1968 und Algeo 1990. 71 Vgl. Carstensen 1968. 72 Zur Problematik der Dichotomie Fremdwort-Lehnwort siehe unten.

57 In der Zeit der Befreiungskriege gegen Napoleon erhält die sprachpuristische Bewegung zusätzlichen Auftrieb und ebbt erst im 18. Jahrhundert - jedoch nur vorläufig - ab. Die Entwicklung der deutschen Sprache im 19. und 20. Jahrhundert ist durch das Entstehen fachsprachlicher Internationalismen auf der Grundlage lateinischer und griechischer Wortstämme gekennzeichnet, die das Resultat gestiegenen Terminologiebedarfs darstellen. Darüber hinaus steigt auch der Einfluß der englischen Sprache ständig.

Download PDF sample

Rated 4.59 of 5 – based on 28 votes