Die Zukunft der Ernährungswissenschaft by Gesa U. Schönberger (auth.), Dipl.oec.troph. Gesa U.

By Gesa U. Schönberger (auth.), Dipl.oec.troph. Gesa U. Schönberger, Uwe Spiekermann (eds.)

Die Ernährungswissenschaft steckt in der Krise. Obwohl das Interesse an gesunder Ernährung seit Jahren wächst, sind es nicht die Wissenschaftler, die die aktuellen Diskussionen anführen. Stattdessen bestimmen Medien, Lebensmittelhersteller und Verbraucherverbände die öffentliche Debatte. Für diesen scheinbaren Widerspruch gibt es gewichtige Gründe. Es ist Zeit die Probleme und Perspektiven der Ernährungswissenschaft endlich aus dem Fach heraus aktiv anzugehen. Dieser Band bietet eine umfassende Bestandsaufnahme und gibt zugleich Impulse für künftige Diskussionen. Denn eine gesunde und zukunftsfähige Ernährung setzt eine Zusammenarbeit von Forschung, Wirtschaft, Ausbildung, Politik und Öffentlichkeit voraus.

Show description

Read Online or Download Die Zukunft der Ernährungswissenschaft PDF

Similar german_7 books

Der Frost im Baugrund

Das Bodenfrostproblem des Tiefbaues kann als praktisch gelost betrachtet werden und es ist heute moglioh, frostgefahrliche BOden als solche nicht nur zu erkennen, sondern es k6nnen auch die Mittel angegeben werden, um ein Bauwerk vor den sohadlichen Einflussen des Frostes zu bewahren. Es besteht fiber dieses Gebiet eine reichhaltige Literatur in shape von Monographien, Aufsiitzen und Berichten, in der vor allem die praktische und die experimentelle Seite des difficulties behandelt wird.

Faszinierende Physik: Ein bebilderter Streifzug vom Universum bis in die Welt der Elementarteilchen

((Klappe vorn))Von den Rätseln der Quantenwelt bis zum Polarlicht – von Schwarzen Löchern bis zum GPS-System – von Teilchenbeschleunigern, dem Higgs und der Supersymmetrie bis zum Foucault'schen Pendel – dieses Buch bietet einen packenden Streifzug durch die spannendsten und aktuellsten Themen der modernen Physik!

Additional resources for Die Zukunft der Ernährungswissenschaft

Example text

Man mag die patriarchalischen Konzepte dieser Zeit verdammen, mag die sozialpazifierende Wirkung begrenzter Ausbildung bedauern; doch da sollte auch etwas Respekt sein für das immer noch sichtbare bürgerliche Bildungsprojekt. Dies war eben noch nicht engstens verkoppelt mit der herrschenden reaktionären Politik des KaiserU. Spiekermann 27 Pfade in die Zukunft? reichs, entwickelte vielmehr eigene Pfade in die Zivilgesellschaft unserer Tage. Vor diesem Hintergrund erscheint auch Max Rubners Konstituierung der Ernährungswissenschaft im Krieg in anderem Licht: Es war der Versuch eines national gesonnenen Deutschen, der planlosen und menschenverachtenden Ernährungspolitik im Ersten Weltkrieg wissenschaftliche Rationalität und Kompetenz anzudienen.

Etwa Vischer H (1910) Die sportlichen Erfolge der Naturgemäßen, und ilu Einfluß auf Ernährungswissenschaft, Militärwesen und soziale Frage. Vegetarische Warte 43: 99 -101; Sternberg W (1914) Die Grundfehler der Ernährungswissenschaften. Allgemeine Medizinische Central-Zeitung 83:429-430 Rubner M (1916) Die Ernährungswissenschaft. Deutsche Revue 41,3: 262-268, hier 268 U. Spiekermann 37 Pfade in die Zukunft? ,268 Abderhalden E (o. J. (1916)) Ernährungswissenschaft. Vortrag, gehalten am 21. April in Berlin.

Die Alltagsprobleme erforderten Fachkenntnisse. Kontinuität bestimmte das Bild, auch die Mehrzahl von Regimetreuen betonte, früher nur unpolitisch und Fachmann gewesen zu sein. Dies zeigt exemplarisch die Person Wilhelm Ziegelmayers. Während der NS-Zeit strategischer Kopf der deutschen Militär- und Gemeinschaftsverpflegung, koordinierte er U. Spiekermann Pfade in die Zukunft? 72 Im Westen nicht anders. Die Tagesarbeit wurde erledigt, die Forschung des westlichen Auslandes rezipiert. 73 Die Beziehungsgeflechte zwischen Wissenschaft, Staat und Industrie wurden restituiert.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 20 votes